ICE & ALPS Hockey League 🏒

Refresh
Tournament / League

Postgame


11/27


11/27

BEMER VEU Feldkirch - EHC Lustenau 3:2 (2:0, 0:1, 1:1) Referees: LAZZERI, RUETZ, Cristeli, Spiegel. Goals VEU: Kofler (6./PP1), Gehringer (16.), Stanley (52./SH1) Goals EHC: Togni (38.), D’Alvise (50.)


11/27

Stanley mit Game-Winner für Feldkirch Die BEMER VEU Feldkirch hat zwei Tage nach dem Sieg über den EC Bregenzerwald gleich den nächsten Derbysieg eingefahren und den EHC Lustenau mit 3:2 besiegt. Erstmals in dieser Saison gewann die VEU damit zwei Spiele in Folge, die „Sticker“ mussten sich nach zuletzt fünf Siegen in Serie wieder geschlagen geben. Aggressive Feldkircher spielten ein starkes Auftaktdrittel, lagen nach 20 Minuten durch Tore von Austin Kofler (6./PP1) und Niklas Gehringer (16.) mit 2:0 voran. Doch die Gäste knabberten den Rückstand bis zur 49. Minute weg – und hatten gleich anschließend, weil Patrick Bolterle wegen Hackens auf der Strafbank saß, ein Powerplay. Das aber nutzte das Heimteam – und Dylan Stanleys sechster Saisontreffer entschied die Begegnung.


11/27

Bemer VEU Feldkirch gewinnt den Klassiker gegen EHC Lustenau sensationell mit 3:2. 48 Stunden nach dem 3:2-Sieg gegen Bregenzerwald gab es dasselbe Ergebnis zugunsten der Lampert-Mannen.
Game over! Final Score: 3:2
Period 3

0:00

0:18

Stangenschuss Feldkirch Payr - Pech für Feldkirch

0:40

die letzte MInute Lustenau mit sechs Feldspieler

2:58

Das wäre nach dem derzeitigen Saisonverlauf eine faustdicke Sensation, wenn Feldkirch gegen Lustenau gewinnen würde.

5:44

2 Minutes BEMER VEU Feldkirch Marcell Revesz

7:47

Das 3:2 war ein großes Geschenk von Lustenau an Feldkirch

7:47

2 Minutes (Hooking) EHC Lustenau Stefan Hrdina

8:53

In Unterzahl gelang der Lampert Truppe abermals die Führung. Stanley nützt den Abwehrfehler. Feldkirch führt.

8:53

Goal! BEMER VEU Feldkirch Dylan Stanley Assist: Julian Payr.

9:08

2 Minutes BEMER VEU Feldkirch Patrick Bolterle


Information

Starts at

Last Updated


Reporter